25 Jahre Förderverein – 25 Jahre Soziokultur in Kleinzschachwitz

25SKK-Logo_lang
Am 14. und 15. Juni 2019 feiern wir, der Förderverein Putjatinhaus e.V. 25-jähriges Jubiläum. Am Samstag, den 15.06.2019 möchten wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Anwohnern, Besuchern, Kursleitern, Freunden und Unterstützern ein Fest der Nachbarschaft feiern. Wir laden alle ein mitzugestalten!
Jpeg
Wir führen regelmäßig Inforamtions- und Planungsabende durch, um die Vorbereitung des Nachbarschaftsfestes bestmöglich zu begleiten und allen interessierten Akteuren die Möglichkeit zu geben, sich an der Planung und Durchführung zu beteiligen.

Kommende Termine

Donnerstag 24.01. 2019 Informationstreffen für Anwohner und Interessierte
weitere Vorbereitungstermine folgen
Freitag 14.06. 2019 Feierlicher Festakt
Samstag 15.06. 2019 Nachbarschafts-Brunch

Berichte bereits stattgefundener Termine

Freitag 23.11. 2018 Informationsabend für Anwohner und Interessierte (Bericht)

Informationsabend für Anwohner und Interessierte

Wir landen Sie ein mitzugestalten! Am Donnerstag, den 24.01.2018 um 19:00 Uhr landen wir Sie in den Dachsaal des Putjatinhauses ein. Wir möchten über den Stand der Planungen informieren, für Ihre Fragen zur Verfügung stehen und gemeinsam mit Ihnen Gesaltungsideen, Aktionen und Mitgestaltungsmöglichkeiten besprechen.

Eingeladen sind alle Anwohner rund um das Putjatinhaus sowie interessierte Kleinzschachwitzer, die sich in die Gestaltung einbringen möchten. Eine kurze Rückmeldung an kultur@putjatinhaus.de oder direkt im Besucherbüro hilft uns, den Abend gut vorzubereiten.

14. Juni 2019 – Feierlicher Festakt und Ausstellungseröffnung „25 Jahre Vereins- und Kulturarbeit im Stadtteil“

In feierlichem Rahmen möchten wir uns bei Partnern und Unterstützern in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden 25 Jahren bedanken sowie gemeinsam auf die kommenden Jahre anstoßen. Ein kleines Kulturprogramm wartet auf unsere Gäste. Mit der Vernissage zur Ausstellung „25 Jahre Vereins- und Kulturarbeit im Stadtteil“ als Retrospektive, sowie Beiträgen zur aktuellen und zukünftigen Situation und Bedeutung der Soziokultur in Dresden spannen wir außerdem den Bogen vom Gestern über das Heute zum Morgen.

fest

15. Juni 2019 – Nachbarschaftsbrunch

Wir laden ein zu einem gemeinsamen Nachbarschaftsbrunch auf der Storchenneststraße mit kulturellem Rahmenprogramm, Schnupperkursen, Workshops und viel Raum für Begegnung und Austausch.

Wir stellen einige Tische auf die Storchenneststraße, aber das wird nicht reichen. Eine lange Tafel schaffen wir nur gemeinsam. Bringen Sie eigene Tische und Stühle dazu, Teller und Tassen, Brötchen, Aufstrich oder Kuchen – und laden Sie mit uns zum gemeinsamen Essen ein. Gestalten Sie mit: Ein Wettbewerb um „Putjatins Löffel“ für die beste Marmelade oder den besten herzhaften Aufstrich in Kleinzschachwitz? Die längste Tischdecke Dresdens nähen? Tipps & Tricks zum Balkongärtnern? Brot selbst backen, nähen, stricken, häkeln, reparieren, gestalten, … Sie kennen sich aus, wollen sich austauschen, Wissen weitergeben oder mitgestalten? Wir organisieren eine Bühne am oder auf dem Götzplatz und laden Künstler ein, die unserem Haus verbunden sind. Aber wir wollen diese Bühne nicht nur für uns! Sie kennen Kunst- und Kulturschaffende in Kleinzschachwitz? Stellen Sie gern Kontakt her oder geben Sie uns einen Tipp. Wir möchten das Bühnenprogramm gern mit Ihnen gemeinsam gestalten. Gestalten und feiern wir gemeinsam ein Fest der Nachbarschaft!
Kinder

Berichte der bisherigen Treffen

Erster Informationsabend für Anwohner und Interessierte

Am 23.11.2018 luden wir zum ersten Mal Anwohner und Interessierte ins Putjatinhaus ein. Neben unseren Ideen für ein Nachbarschaftsfest anlässlich des 25jährigen Vereinsjubiläums sprachen vor allem über Möglichkeiten der Mitgestaltung. In (noch) kleinem Kreis stellten wir (Vorstand und Geschäftsführung) unsere Idee eines gemeinsamen Nachbarschafts-Brunch auf der Storchenneststraße vor sowie unsere Vorstellungen für eine Bühne am Goetzplatz. Auch mögliche Angebote im und um das Putjatinhaus herum wurden diskutiert.

Zur Sprache kam beispielsweise ein „Spiele-Parcours für längst vergessene Spiele“. Spielen ist kommunikativ und kreativ, es verbindet und schafft Gemeinschaftserfahrungen. Spiele der Großeltern-Generation sind heute nahezu vergessen. Doch sie „funktionieren“ noch immer. Wenn Sie „alte Spiele“ noch kennen, diese anleiten und weitergeben möchten, melden Sie sich gern bei uns. Angesprochen und für gut befunden wurde auch die Idee eines Marmeladen- oder Aufstrich-Wettbewerbes oder anderer nachbarschaftlicher Wettstreite (bester selbstgebackener Kuchen, bester Kartoffelsalad etc. pp). Eine Kinderbetreuung oder zumindest spezifische Angebote für Kinder wurden sich gewünscht und eine Begegnungsecke zum Kennenlernen, sich austauschen und Kontakte knüpfen. Unterstützungsangebote und inhaltliche Beiträge, die uns bisher zugesagt wurden:
  • zusätzliche Festzeltgarnituren für die Storchenneststraße
  • kostenloser/spendenbasierter Zuckerwatte-Stand
  • Führungen durch Kleinzschachwitz, die am Putjatinhaus starten und enden
Wir bemühen uns selbstverständlich um weitere Beiträge und Programmpunkte. Wir laden alle Anwohner, Interessenten und Kulturschaffenden rund um das Putjatinhaus, aus Kleinzschachwitz und darüber hinaus ein, sich an der Gestaltung des Nachbarschaftsfestes zu beteiligen. Für Auskünfte und Informationen stehen wir Ihnen gern unter kultur@putjatinhaus.de oder direkt im Besucherbüro zur Verfügung.