Nachbar.Schafft.Kultur.

20 Jahre Kulturarbeit des Fördervereins Putjatinhaus e.V.

Aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens des Fördervereins lud das Putjatinhaus vom 16.05. bis 18.05.2014 zu einer ganz besonderen kulturellen Entdeckungsreise durch Kleinzschachwitz ein. An drei Abenden folgten wir drei thematischen Wegen zu unterschiedlichen Orten, in Höfe und Häuser, die normalerweise verschlossen bleiben, nun jedoch außergewöhnliche Überraschungen und diverse Höhepunkte bereithielten.
Die Vielfalt soziokultureller Arbeit spiegelte sich in den verschiedenen Darbietungen wieder, egal ob Bildende Kunst, Chormusik, Film, Kindertheater, klassische Musik oder Zirkusdarbietungen.
Es war ein Fest der Sinne – präsentiert und gestaltet von ganz unterschiedlichen Menschen, von den Kleinsten bis zu den Senioren, von Laien und Profis, von allen, die zeigen wollten, wie ein Spaziergang durch den Stadtteil überraschen, erstaunen und faszinieren kann.

Die Farben blau, rot und gold waren auf dieser Entdeckungsreise die wiederkehrenden Motive und kennzeichneten die drei thematisch verschieden ausgerichteten Routen.
Die „blaue Route“ konzentrierte sich auf den Themenschwerpunkt Wasser als Symbol für Fruchtbarkeit und Bewegung, aber auch als gefährliche Naturgewalt. Begleitet wurden Besucher dieser Route von Orgel- und Trompetenklängen, von Artistik und Bildender Kunst.
Die „rote Route“ war dem Namensgeber unseres soziokulturellen Zentrums und Wohltäter des Stadtteils, dem Fürsten Putjatin, gewidmet. Mit Film, Puppentheater und Theateraufführung wurde der russische Teil unserer Traditionen und die Geschichte des Putjatinhauses kreativ gewürdigt.
Und schließlich die „goldene Route“, die ausgehend von der Assoziation mit der Farbe Gold, einerseits materiellen Wohlstand thematisierte und andererseits einen neuen Betrachtungspunkt eröffnete: den Reichtum unserer kulturellen Überlieferung. Auf dieser Schatzsuche erlebten wir eine historische Zeitreise, untermalt von Kammermusik und Chorklängen.

NachbarSchaffKultur war ein voller Erfolg. Dank gebührt den über 150 Beteiligten aus Kleinzschachwitz und Dresden, die dieses eindrucksvolle Kunst- und Kulturfestival mitgeplant und organisiert bzw. durch kreative Beiträge mitgestaltet haben!

Den Verlauf der Route bzw. eine Übersicht des Programms finden Sie Hier

Förderer

Logo und Linkbutton: Fonds Soziokultur


Logo und Linkbutton: Kulturstiftung Dresden

Logo und Linkbutton: Kulturstiftung



Medienpartner

Logo und Linkbutton: BunteMedien