Multimediaprojekt „Stolpersteine“

Im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus beschäftigte sich eine kleine Gruppe von Kindern & Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren mit der Stadtgeschichte Dresdens und dem Schicksal von jüdischen Opfern des Nationalsozialismus.
In dem 4tägigen Medien- Workshop (27. – 30.10.14) sensibilisierten sich die Teilnehmer für die Folgen von Diskriminierung und Ausgrenzung sowie autoritären Regierungsformen. Ihre gesammelten Erfahrungen und Eindrücke verarbeiteten die Jugendlichen kreativ in einem eigenen Videoclip und erlernten nebenbei auch die Grundkenntnisse des Videodrehs und – schnitts.
Das Projekt war eine Kooperation zwischen dem Putjatinhaus, dem soziokulturellen Zentrum Riesa efau und dem Politischen Jugendring Dresden e.V.